HOME

Veste Peygarten 1672 Schloss Peigarten KarteWillkommen auf Schloss Peigarten im Waldviertel in Niederösterreich!

Die Veste Peigarten (Peygarten):

Das adelige Gut und das gleichnamige Schloss gehen auf die Zeit der Kolonisation im 11. Jahrhundert zurück. Innerhalb der Wehr- und Befestigungsanlagen des Thayaringes sicherte Peigarten strategisch wichtige Furten für die Verbindung Raabs – Litschau.

Eine Nebenstrasse des Böhmsteigs, einer wichtigen Nord-Süd Verbindung, die von der Donau über Zwettl, Waidhofen, Thaya, Dobersberg und Zlabings nach Prag führte, ging über Peigarten unterhalb des Schlosses nach Landstein, Neubistritz und Tabor.

Kurz nach Weihnachten das Jahres 1200 schienen die Peigartner (Chonrad von Peygarten und sein Bruder Eberhard) erstmals urkundlich auf.

Am 1. Mai 1375 gelangt die Burg und der Grundbesitz an das ritterliche Geschlecht des Jakob Dachsner (Taxner). Den Peigartnern folgten also nun als Herren auf Burg Peigarten die Taxner, denen am Martinitag, dem 11. November 1386, Herzog Albrecht III von Österreich besondere Rechte auf den Ort und die Feste erteilte …  >>Weiterlesen

Besuchen Sie auch:

www.facebook.com/SchlossPeigarten

www.oslj.schloss-peigarten.at
www.blutspende.schloss-peigarten.at
www.martini.schloss-peigarten.at
www.heimatmuseum.schloss-peigarten.at

> Mehr dazu erfahren Sie bei einem Besuch auf Schloss Peigarten oder im Schlossführer oder unter:

>> http://www.schloss-peigarten.at/buch